Sonntagslinks: Kauf dir ’ne Welle für Zuhause!

Kein Witz: Es existiert ganz aktuell eine Technologie, mit der man sich die Wunschwelle auf den heimischen Baggersee pflanzen kann. Die Form der Welle lässt sich komplett einstellen und je nach Skull oder Vorlieben des Paddlers zurechtstutzen. Unglaublich oder? Eigentlich ist dieses Gerät natürlich für Surfer gedacht und entwickelt worden. Wenn ich das richtig verstehe besteht das System aus zwei Hauptkompenenten: Einmal dem Generator, der das Wasser durch den Teich schickt und zum anderen einer Art Seebodenmatte, die eine bestimmte Oberfläche mit Dellen und Beulen erzeugt. In dieser Kombination entstehen dann Wellen wie in der Natur.

Berufsbild: Wellendesigner?

Bewegte Wassermassen formen sich durch die Bodenstruktur zur einer Welle. Da diese Struktur individuell konfigurierbar ist, lässt sich auch die Welle formen. Wo soll der Kamm sein? Wie soll sie brechen? Für uns Kanufreunde sehr interessant: Wird sie eine stehende Welle und wie groß wird sie sein? Neues Berufsbild: Wellendesigner. Wavegarden heißt die Firma, die das Gerät entwickelt, patentiert hat und jetzt vertreibt. Die Vision von Wavegarden sind lauter kleine Wavegardens. Also ein am besten künstlicher See, angelegt und vermarktet wie eine Art Schwimmbad, nur eben mit Welle (Siehe das Konzept). Ich kann mir das so gut vorstellen: Einen Kanubox Wavegarden. Suche Investoren.

Sonntagslink

Da uns oft nur eine Welle nicht reicht, schauen wir uns den gerade fertiggestellten Wildwasserkanal für London 2012 an. Das Lee Valley Whitewater Centre, knappe 30 Autokilometer nördlich von London gelegen, wurde eigens für die Olympiade mit einem modernen Wildwasserkanal ausgestattet. Auf 5,5 Metern Unterschied zwischen Start und Ziel in der Höhe und 300 Metern in der Länge. Und wie bitte? Der Kanal kann schon vor Beginn der Spiele befahren werden? Also Jungs, auf geht’s in Richtung Lee Valley. Training! Der frühe Vogel fängt die Goldmedaille. Wie ist das mit der Chancengleichheit? Vielleicht ist der LEGO-Artige Aufbau des Kanals ein Ausrede.

Der SPON-Korrespondent Carsten Volkery berichtet vom Raften auf dem Kanal. Sonntagslink
Der Lee Valley Park: Sonntagslink 
Video zur Welle von Wavegarden
Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s