Sonntagslinks: Doping, Skyaking und der Skaha Lake

Nationalmannschaft, Kanuten, Olympia, London, Sandy Robson

Aus einer Höhe von knapp 4000 Metern in einem Kajak aus einem Flugzeug zu stürzen steht wohl auf der Liste der Dinge, die ich nie erleben werde. Das macht nichts, ich guck’s mir auch gern einfach nur an. ‚The Telegraph‘ dokumentiert Miles Daishers Sprung.

Sonntagslink

Wir erinnern uns: „Schöne Sch…“ war des KGE-Managers, Heino Terporten, Reaktion auf Norman Zahms Selbstversuch auf dem Gebiet der anabolen Substanzen. Kurz gesagt: Doping. Das war im März. Gehen wir mal davon aus und unterstellen nur das Baste. Damit bleibt noch übrig, dass Zahm nach seinem sich ankündigenden Karriereendspurt nur noch mal gut aussehen wollte. Muss das? Wollt ihr den Wettkampf wirklich darauf reduzieren, wer die besten Pillen hat? Zahm jedenfalls wurde jetzt vom DKV zu einer zweijähringen Wettkampfsperre verdonnert. Gut so.

Sonntagslink

Sehenswertes Bildmaterial vom „Skaha Lake“ findet sich auf kayaking.org. Die amerikanische Seite ist ohnehin regelmäßig einen Blick wert. Der Skaha Lake ist ein eher kleiner See, am südlichen Ende in der kanadischen Provinz „British Columbia“ gelegen. Mit seinen 20 Quadratkilometern passt er lächerliche 30 mal in den Bodensee. Hey, aber schön scheint er zu sein.

Sonntagslink

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s