Sonntagslinks: App zur Tournavigation und das Inga Project auf dem Kongo

Komoot heißt eine Smartphone-App mit der sich leicht touren planen lassen. Sportarten lassen sich auswählen sowie, die Fitness des Benutzers. Die hilft dann bei der Suche nach geeigneten Zielen. Der Haken: Derzeit nur für Biker und Trekker. An die Entwickler der Gratis-App: Schöne Sache, aber wenn ihr nicht bald die Bötlefahrer einbaut, kopiere ich euer Konzept.

Sonntagslink: Komoot Blog

Außerdem kam mir eine Idee für unsere Kanubox App. Sogenanntes „Shouting“ gibt es bereits in einigen Apps. Das bedeutet, man legt eine öffentliche oder persönliche Nachricht an einem Ort ab. Wenn nun entsprechende Personen diesen Ort besuchen, werden ihnen die Nachrichten angezeigt – natürlich via Smartphone. So könnten sich Paddler auf ihren Touren an gewissen Spots zumindest virtuell verewigen. Wäre das nicht eine nette Spielerei?

Wuchtiger, krasser, höher. Es hätte auch gereicht, wenn ich Tyler Bradt, Steve Fisher, Ben Marr and Rush Sturges geschrieben hätte. Unter der Red Bull Flagge creeken sie den Kongo runter. Der Trailer ist einfach krank.

Sonntagslink: Das Inga Project

Advertisements

2 Kommentare zu “Sonntagslinks: App zur Tournavigation und das Inga Project auf dem Kongo

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s