Sonntagslinks: 6 Kanublogs

Es gibt fünf, vielleicht sechs Arten von Kanublogs. Nummer eins ist der Tourblog. Das ist praktisch ein mit einem Tagebuch verheiratetes online Fahrtenbuch. Kreativ geschrieben, sind solche Blogs sehr lesenswert. Dieser Typus kommt im Winter seltener vor – den Typus Themenblog hingegen kann man ganzjährig nehmen. Der Themenblog widmet sich einer speziellen Disziplin. Das bereits bekannte Paddelblog ist da zu nennen.

1. Ein Vertreter dieses Genres ist aber auch der Stechpaddel-Blog. Der Name ist ja bereits wunderbar. Das Blog hat sich Open Canoe zum Thema gemacht. Der neuste Artikel handelt von Bootsrettung und stellt die aktuelle Episode der Videoreihe „Rescue for River Runners“ vor. Auf Stechpaddel gibt es ausserdem eine Linkliste – in Fachkreisen „Blogroll“ genannt – mit den Favourites des Bloggers Matthias Wanka. Matthias, warum steh‘ ich da nicht drauf? ;)

Sonntagslink: Stechpaddel

2. Ein weiterer Themenblog ist Canoeguy’s Blog. Als einziger englischsprachiger Blog musste er in diese Liste. Fantastisch, wie Mike Elliot einfach alles zum Thema Holzbootrestauration publiziert.

Sonntagslink: Finishing the Interior of a Wood-Canvas Canoe

Der nächste Typus ist ein erwartetes Phänomen: Der Vereinsblog. Als ich vor Jahren (es müssten 15 sein!) die erste Vereinshomepage an den Start brachte, brachte ich dort einen Abklatsch der Vereinszeitung online. Ende der Tour: Die Texte wurden von der Vorsitzenden in die „Flüstertüte“ übernommen, die Internetseite vernachlässigt. Manche Leute beweisen eben immer wieder Weitblick. Die Zeit ist nun Reif, das Ganze kehrt sich wie erwartet um.

3. Der Kanuverein Nürnberg e.V. unterhält und informiert seine Mitglieder sowie den Rest der Welt online und spart sich die Druckkosten. Bereits 149 Artikel hat er veröffentlicht.

Sonntagslink: Feuchte Vereinswanderung bei Wendelstein

Ich frage mich nur, warum der KVN den Kommentarbereich geschlossen hält. Es wäre eine tolle Möglichkeit, vor allem für die Mitglieder, sich über die spannenden Ereignisse auszutauschen. Ausserdem ein Gelegenheit für Interessierte, eine Ahnung von der Vereinsatmosphäre zu bekommen.

4. Ähnlich ist auch der Blog von Siglinde vom Ideentopf aus Riffian bei – dem uns nicht gänzlich unbekannten Örtchen – Meran. Die Südtirolerin führt in erste Linie einen persönlichen Fotoblog um ihre Werke zu präsentieren. Dazu zählen tolle Aufnahmen von der Vereinsmeisterschaft des traditionsreichen Meraner Kanuvereins.

Sonntagslink: Vereinsmeisterschaft

Dann gibt es natürlich noch die Firmenblogs. Vor allem Hersteller und Händler haben den Blog als kostenfreies Werbeinstrument schätzen gelernt. Es gibt schlimmeres. Ich bin der Meinung, dass es ehrliche Werbung gibt und dass Firmen mit einem Blog ehrlich Werben können. Das gute Auftreten von EKÜ lobte ich bereits. Im Blog wird gerade die Boot & Fun 2012 in Berlin ankündigt. Aber es gibt noch andere.

5. Ehrliche Werbung betreibt die Kanuschule Versam. Es wird von den Erlebnissen während des Unterrichts berichtet – was unterhaltsam ist – und gleichzeitig bekommen die Menschen ein tiefen Einblick in die Arbeitsweise der Kanuschule. Die Menschen fassen vertrauen und werden sich, wenn sie Bedarf bekommen, an diese Kanuschule wenden. Das ist auch Werbung, aber gute Werbung.

Sonntagslink: Sprichwörtliche Winterzeit

6. Der große Onlineshop denk.com lässt seinen Blog von playboater Thomas Hinkel schreiben.

Sonntagslink: blog.denk.com

Dann gibt es noch die allgemeinen Kanublogs – wie den Kanubox Blog. Es geht um alles mögliche. Ob Stechpaddel oder Doppelpaddel. Mir fehlt ein reiner Fotoblog. Es gibt so viele talentierte Hobbyfotografen unter den Kanufreunden. Warum zeigt ihr uns eure Werke nicht?

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s