Sonntagslinks: Politik mit Kanusport, Umdenken nach Hochwasser, Gewässervideos, Outdoormessen

Dieses Interview mit der Frau Ministerin Ute Schäfer stört mich enorm. Ihre so offensichtliche Motivation, Events wie die Kanu-WM2013 zu benutzen, um die Stadt Duisburg von der Loveparade-Katastrophe rein zu waschen, finde ich pervers. Soetwas darf man nicht berechnen, damit muss die Stadt Duisburg leben, mit einer gewissen Demut. Das Unglück forderte vor drei Jahren 21 Tote, mehr als 500 Verletzte und noch heute ist die Schuld nicht abschließend geklärt. Gegen 16 Verantwortliche der Stadt Duisbrug und der Polizei (und des Veranstalters) wird noch immer ermittelt. Da darf man nicht ein schönes, vom DKV ganz sicher akribisch durchgeplantes Event wie die Kanu-WM nehmen und als Gegengewicht instrumentalisieren. Die Stadt Duisburg darf Taten sprechen lassen – keine Frage – aber sie darf nicht darüber reden.

An Teilnehmern und Besuchern mangelt es nicht. 1500 Teilnehmer aus 75 Nationen ist das seit jeher beste Teilnehmer:Nationen-Verhältnis einer Kanu-WM (Quelle: Bayrischer Kanuverband). Otto Schulte – der Chef der WM – rechnet mit 8000 Übernachtungen.

Übernächste Woche geht’s los: Am 27.8.

Sonntagslink: http://www.kanuduisburg.de/

Nach dem Hochwasser im Juni waren mehr als 100 Kanuvereinsheime betroffen. 29.000€ aus Spenden und durch den Verband sind bereits an 26 von ihnen geflossen. DKV Vize Friedhelm Wollner mahnt das Umsetzungsdefizit nach 2002 an. Alle Fakten in folgendem Bericht des MDR:

Sonntagslink: Kanuverband fordert Umdenken (inkl. Radiobeitrag)

„Steve Peacewalker“ – unter diesem Name findet man Paddelvideos. Steve ist mit seinem Boot, Zelt und HD-Kamera auf den diversen Flüssen unterwegs. Enns, Traun, Leitha, Mur, im Spreewald etc. Die Videos schneidet er hervorragend zusammen. So bekommt man einen guten Eindruck von den Gewässern in ihrer Gesamtheit.

Sein Boot, das Schlauchkajak „Grabner Explorer“, findet man übrigens auch bei RENCOE.com im privaten Kanuverleih.

Sonntagslink: Steve Peacewalkers YouTube Kanal

Outdoormessen: Die „OutDoor“ in Friedrichshafen ist bereits für 2014 wieder angekündigt und in Stockholm findet vom 16. bis 18. Oktober das European Outdoor Summit 2013 statt. Laut Veranstalter sind in diesem Moment noch 54 Plätze von 300 frei.

Sonntagslink: http://europeanoutdoorsummit.com/

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s