Was schenkst Du zu Weihnachten? Ein paar schnelle Anregungen…

weihnachten geschenkidee kanu paddeln

Der Winter ist für Kanufans die große Dürreperiode. Warum Wassersportfans nicht eine Freude mit dem passenden Zubehör bereiten? Viele Gimmicks für Kanuverrückte kann man in dem entsprechenden Shop kaufen, die den Spaßfaktor steigern. Das Grey Owl Scout Stechpaddel für das nächste Touring, einen Zölzer Blend- und Regenschutz für den Wildwasserhelm oder den teilbaren Prijon Tropfring aus gehärtetem Gummi sind nützliche Geschenkideen. Wer auf Sicherheit gehen will, der sollte es mit der Palm Universal Mat aus robustem RipStop versuchen oder das Bavaria Rückenpolster inklusive Gurt für festen Sitz schenken. Um Abwechslung in bekanntes Terrain zu bringen, ist neuer Input auch für Kanufans wichtig. Unbefahrene Routen oder verschlungene Strecken lassen sich in dem Buch „Die schönsten Kanutouren“ aus dem Bruckmann Verlag neu entdecken. Und unsere schwimmenden Designschlüsselanhänger sind auch immer ein dankbares Geschenk.
Jeder Shop für Outdoorsport hält cooles und nützliches Zubehör für eine ausgedehnte Kanutour bereit. Von entspannten Touren über Wildwasserfahrten – es gibt immer einen Grund Kanufans etwas zu kaufen!

Wie man beim Kanushopping die Umwelt schützt

CC-BY EHRENBERG Kommunikation

CC-BY EHRENBERG Kommunikation

Selbstverständlich sind wir die ersten: Der Strom, den die Kanubox inklusive Store und Blog braucht, lassen wir jetzt CO2 neutral produzieren. Wer gerne im Netz unter anderem nach Ausrüstung zum Paddeln sucht, hat sich vielleicht schonmal überlegt, wie paradox es ist, morgens auf dem Bach der Natur zu frönen und Abend beim Kanuonlineshopping CO2 ohne Ende zu produzieren. Wir haben das abgeschafft und soweit ich recherchieren konnte, sind wir die ersten. Ole. Mal sehen, wann die anderen nachziehen. Bei den Preiskämpfen, die sie sich leisten, wohl nie.

Ein gutes Gewissen beim Kanushopping: Kanubox CO2-neutral

Unser Rechenzentrum und Data Center bezieht nun 100% des benötigten Stroms aus Aquastrom des Elektrizitätswerks »Opfikon« in der Schweiz (In der Schweiz steht es aus Sicherheitsgründen). In Opfikon wird der Strom durch natürlich zufließendes Wasser erzeugt und stammt aus Pumpspeichern. Bei einem Service für Paddler, darf es eigentlich gar nicht anders sein. Alle Leistungen der Kanubox werden also nun ausschließlich mit erneuerbarer, CO2- und klimaneutraler Energie betrieben. Wir sind schon ein wenig stolz auf uns und unsere Betreiber.

Leider arbeiten die Elektrizitätswerke selbst nicht ganz emissionsfrei. Bis sie das können, werden diese Emissionen durch Kooperation mit der Non-Profit-Organisation »myclimate« ausgeglichen. Wir können damit tatsächlich sagen: Ihr surft bei uns 100% klimaneutral.

Kurzartikel: Boote aus Meeresmüll?

Nachhaltig Kanubox Kanusport

Foto: Bureo Skateboards

Die Firma »Bureo Skateboards« stellt Skateboards aus Fischernetzen her. Bisher mussten Fischer in Chile Fangnetze kostenpflichtig entsorgen. Dadurch entledigten sie sich der Netze direkt im Meer vor den chilenischen Küsten. Die Gründer Kevin, David und Ben eröffneten kürzlich Sammelstationen, in denen Fischer Netze kostenlos abgeben können. Die Fischerei-Industrie transportiert die Netze mittlerweile freiwillig zu den Gründern und nutzt so Leerfahrten ihrer LKWs. Dort recyceln sie die Plastiknetze zu Granulat, woraus sie letztlich flansch-neue Skateboards fertigen. »Bureo« bedeutet »die Wellen« in der Sprache der chilenischen Ureinwohner. Der Name passt zum Paddeln. Und Boote? Die Gründer haben mir via Facebook geschrieben, dass sie bereits über Kajaks nachdenken. Wären extrem passend im Neuwarenangebot der ohnehin CO2-neutralen Kanubox. Auch vor den europäischen Küsten, insbesondere in der Nordsee, gibt es (leider) viel Gelegenheit um den Rohstoff für Paddel, Boote und Bekleidung aus dem Meer zu ziehen. 10% des Weltmeerplastikmülls sollen Fischernetze sein. Vielleicht das perfekte nachhaltige Material für »Aqua Anomaly«, nach dem wir suchen?

Kurzartikel: Was trägt man beim Paddeln in der kalten Jahreszeit?

Damit das Paddeln auch an kühlen Herbst- und Wintertagen Spaß macht, gilt es geeignete Kleidung zu kaufen: Neoprenanzüge wärmen den Körper und schützen vor kaltem Spritzwasser. Weil Neopren nicht atmungsaktiv ist, können anstrengende Touren schnell zu einer schwitzigen Angelegenheit werden. Einen Kompromiss kann die Kombination von Hosen aus Neopren mit einer qualitativ hochwertigen Paddeljacke darstellen. Ergänzt mit einem langärmligen Vlies stellt sich ein hoher Tragekomfort ein. Darüber hinaus gilt es die Extremitäten vor Unterkühlungen zu schützen: Für den Kopf empfehlen sich beispielsweise dünne Neoprenhauben oder funktionale Mützen aus dem Wintersportbereich, während die Hände mit Neoprenhandschuhen am besten gewärmt werden können. Um die Füße vor Feuchtigkeit und winterlichen Außentemperaturen zu schützen, solltest Du Neoprenschuhe mit einer Stärke von mindestens 5 mm kaufen.

Update: Neuste Annoncen abonnieren

Die neusten Annoncen können jetzt wieder abonniert werden. In der alten Kanubox war das bereits möglich. Das sogenannte RSS-Verfahren ermöglicht es, Informationen automatisch aktuell zu halten. In unserem Fall wird eine Liste (Feed) der neusten Annoncen automatisch heruntergeladen und aktualisiert. Neue Inserate kommen ab jetzt direkt im Feedreader an.

Apple Mail, Firefox können diese RSS-Feeds standardmäßig lesen und aktualisieren. Es gibt auch spezielle Feedreader für Mac, iOS, Android, Windows und Linux.

Für den Firefox-Browser haben wir ein kurzes Hilfevideo erstellt, in dem wir das Abonnieren eines Feeds demonstrieren.

 

2015 erfolgreichste Kanubox-Saison: Das haben wir nun vor

pixel spade paddel new design

Aktiv sein, durchführen, erschaffen, kümmern, realisieren: Synonyme für das Verb „unternehmen“. 2015 war das mit Abstand erfolgreichste Jahr für uns. Wir bedanken uns bei Euch, indem wir die Schlagzahl erhöhen unser Ziel zu erreichen: Als „Unternehmung“ einen echten Dienst für die Kanusportgemeinde und Gesellschaft allgemein zu leisten. Die Kanubox investiert jeglichen Überschuss in die Entwicklung der Produkte und Prozesse. Die Einnahmen der aktuellen Saison 2015 ermöglichen uns in kommenden Winter folgende Projekte anzugehen:

(Kommentare und Meinungen sind höchst erwünscht)

Arbeitstitel „Aqua Anomaly“
pixel paddle new design graficsWir wissen, die technischen Möglichkeiten sind weiter fortgeschritten als heute eingesetzt und es kann Paddel geben, die aktuelle Möglichkeiten ausschöpfen. Als Team aus erfahrenen Kanuten, Wissenschaftlern und Ingenieuren haben wir einen Prototyp entworfen. Die ersten Entwürfe kannst Du hier betrachten. Wir Produzieren diesen Prototyp derzeit in verschieden Materialien und Verfahren. Einen Termin können wir natürlich noch nicht nennen und im nächsten Sommer wird das neue Paddel sicher noch nicht in Serie gehen können. Wir arbeiten ambitioniert an diesem Projekt. News aus der Entwicklung abonniert ihr hier.

Benutzerfreundlichkeit
Ich freue mich sehr, dass Ihr bemerkt und honoriert habt, wie wichtig uns die Bedienerfreundlichkeit und die Zuverlässigkeit (Usability und Reliability) in der neuen Kanubox und dem Kanubox Store sind. Dennoch konnten wir viele Kleinigkeiten sammeln, die wir verbessern werden. Durch diese erfolgreiche Saison können wir das – mit Turbo.

Wellengang TV
Wir wollen es einfach ausprobieren: Um Neuigkeiten rund um die Kanubox und den Kanusport zu kommunizieren, starten wir probeweise einen Youtube-Kanal. Dort bekommt Ihr Erklärvideos zu Kanubox-Funktionen, Berichte zu aktuellen Ereignissen aus der Kanuwelt, sowie Informationen zu unseren Technologien.

Neues Plopp-Design
Unser mittlerweile selbst auf der düsseldorfer „KÖ“ beliebte, schwimmende Designschlüsselanhänger Plopp wird in diesem Sommer komplett abverkauft werden. Die schlechte Nachricht für alle, die den blau-karierten gerne mochten: Dieser kann nicht mehr nachproduziert werden. Die gute Nachricht: Es wird einen hübschen Ersatz dafür geben in der nächsten Saison. Noch sind wenige da, also: Am besten jetzt bestellen (http://www.kanubox.de/store/articles/schlusselanhanger-schwimmfahig-plopp/).

Video: Paddel als Bausatz zusammenleimen

Wer ein Paddel selbst zusammenkleben kann, kann Geld sparen. Oft gibt es die Paddel auch nicht verklebt zu kaufen. So auch die von Braca und die Kajner-Paddel bei uns im Kanubox Store. Mit nur wenig handwerklichem Geschick, können schon gute 20€ gespart werden. Ein interessantes Video von Braca zeigt ausführlich wie es geht. Viel Spaß dabei.

Heute neue Angebote im Store: Versandkostenfrei und FLEX

kanushop-kanubox-store-angebote-juni-2015-outrigger

Kostenloser Versand, gratis Paddelteilung, exklusive Produkte, Klimaschutz. Zu den Schnäppchen in der Kanubox hat der Store zum Ziel, Euch regelmäßig Schnäppchen von der Stange ermöglichen. Das gelang uns, um ehrlich zu sein, bisher nicht wirklich. Jetzt haben wir Euch ein extrem gutes Paket schnüren können.

Versandkostenfrei. Ist das mal was? Ab heute können wir stolz verkünden: Die Versandkosten schaffen wir bei allen Produkten von Artistic und Sandiline ab. Da haben wir getan, was ein Händler tun sollte: Handeln. Und Ihr könnt ordentlich sparen.
Jetzt Einkaufen im Kanu-Shop oder alle Artistic und Sandiline Produkte in der Suche finden.

Keiner außer uns hat Kajner. Nirgends im deutschsprachigen Internet lassen sich die vollcarbon Qualitäts-Paddel des Ungarischen Traditionsherstellers Kajner einfach online bestellen – Außer im Store! Wir haben Euch die beliebten Paddel in den Kanubox Store gebracht zu exklusiv günstigen Preisen.

Produkt verbessert – Preis unverändert. Das Kajner OC, das Outrigger-Paddel, hat jetzt einen längenverstellbaren Schaft und der Preis ist einfach gleich geblieben. Wo gibt’s denn das noch? Zur Produktseite des Kajner OC Outrigger-Paddel mit mehr Details

Übrigens ist folgendes wesentlich: Naturschutz auch beim Onlinekauf. Wenn wir Natursportler sind, können wir dann in Online-Kanushops kaufen, die massig CO2 emittieren? Und das machen fast alle. Wir sind klimaneutral. Um glaubwürdig zu bleiben, könnt Ihr im Kanubox Store klimaneutral stöbern und bestellen. Mit gutem Gewissen.

Alles hier: Neuwaren und Gebrauchtes

real-macbook-cafe-cart

Ihr habt es gefordert, wir setzen es um. Seit langem erreichen mich Mails, ob wir auch Neuwaren verkaufen. Händler wollen Euch schon lange ihre Waren in der Kanubox anbieten. Ich stand und stehe auf dem Standpunkt, dass Neuwaren, wie auf anderen Plattformen auch, das Gebrauchtangebot verdrängen. Man kennt das aus anderen Börsen.

„Find it in the box” — so der Slogan seit 9 Jahren. Jetzt also auch Neuware.

Wir haben einen Weg gefunden alle glücklich zu machen. Auf der einen Seite sind da die Nutzer, Ihr, die gerne eine Plattform, einen Ort im Internet hätten, wo sie das gesamte Spektrum der Kanuausrüstung durchstöbern und erwerben können. Gleichzeitig könnt Ihr Neuwaren von Gebrauchtwaren getrennt betrachten und durchsuchen. Damit bleibt die Kanubox der Gebrauchtmarkt den man kennt. Das ist mindestens mal unser eigenes Interesse. Händler können Euch ihr Angebot zugänglich machen und das an einem zentralen Ort, der ohnehin bereits zentral in der Deutschen Kanuszene ist.

Neuwaren integriert in die Kanubox

Auf der Startseite werden Neuwaren präsentiert. Bald auch beruhend auf Euren individuellen Interessen. In den Kategorien werden passende Neuwaren angezeigt. Ebenso in den Annoncen selbst. Da finden wir bereits möglichst ähnliche Annoncen und Produkte.

Sofort vergleichen, ist das jetzt ein Schnäppchen oder doch eher nicht? (Beispiel Predator Lee) Zugegeben, es funktioniert nicht immer perfekt, aber meistens. Und dann auch gleich mit drei/vier Klicks kaufen zu können, ist das vollendete Shoppingerlebnis.

Ebenso in der Suche. Dort können Gebrauchtwaren und Neuwaren direkt miteinander verglichen werden. Probiert es aus! Nehmt das Stichwort »Paddeljacke« oder »Schwimmweste« beispielsweise.

Woher kommen die Neuwaren in der Kanubox

Machen wir jetzt auf Einzelhandel? Nein, wir verkaufen unsere Plopps. Fachhändler sind andere. Und das sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Bereits vier lokale spezialisierte Fachhändler bieten derzeit ein sehr großes Sortiment in der Kanubox an – und es wächst! Rennsport, Wildwasser und Seekajak ist bereits vertreten. Bereits über 70 Produkte und Produktvariationen. Hiko, Peak UK, Artistic, Sandiline, Camaro, Kajner, Kober und, und, und.

Durchdachte und intuitive Bedienung
Der Kauf von Neuware ist unfassbar einfach. Gewohnt den Warenkorb füllen. Sofort sind alle Kosten transparent dargestellt. Mit einem Klick geht’s zur Kasse, keine Registrierung nötig, Zahlungsdaten eingeben und bequem zahlen via Rechnung, Paypal oder Vorkasse. Über den Versandstatus wird umgehend informiert.

Sicher ist nicht selbstverständlich
Bei uns schon. Kleineren Händler online fehlt meist das technische Know-How für eine verschlüsselte Übertragung. Hier in der Kanubox übertragen wir Eure persönlichen Daten, Rechnungsdaten, die Bestellung als solches, Paypal und auch Kreditkartendaten strikt verschlüsselt (SSL) und speichern sie in einem sicheren Datencenter in der Schweiz.

Fazit
Die neue Kanubox ist zu dem Ort geworden, an dem Ihr intuitiv und praktisch eine vielfältige Auswahl an Gebraucht- und Neuware durchstöbern, Kosten transparent einsehen und einfach, komfortabel und sicher kaufen könnt. In diesem Sinne: Find it in the box!

Innovation: Virtuell feilschen in der neuen Kanubox

real-macbook-messages

Es wird sogar eine echte Innovation in der neuen Kanubox geben. Und wirklich: Es ist richtig cool! Wenn ein Mitglied sein Paddel, sein Boot oder seine Pulsuhr anbietet, sagt er damit: Ich biete allen, die das hier lesen, mein Boot für €800 an. Via E-Mail kann ein Interessent nun reagieren und entweder das Boot so nehmen, wie es angeboten wurde, oder er macht ein Gegenangebot. Er verhandelt.

Und genau das geht jetzt noch einfacher. Das Boot kann einerseits mit zwei Klicks direkt und verbindlich gekauft werden. Einfach in der Annonce auf »Direkt kaufen« klicken, bestätigen und schon bist Du der Besitzer des Bootes. Andererseits kannst Du aber auch ein Gegenangebot machen: Du klickst auf »Angebot machen« und siehst das Angebot — Boot gegen €800. Zusätzlich erscheinen alle von Dir sowie dem Anbieter angebotenen Artikel. Du kannst jetzt beispielsweise den Preis auf €600 reduzieren und Dein Angebot abschicken. Der Anbieter entscheidet dann, ob er sich darauf einlässt, es ablehnt oder Dir seinerseits ein Gegenangebot unterbreitet. Alles ist möglich! Du kannst auch Waren zum Tausch anbieten. Angenommen Du hast ein Paddel für €150 inseriert. Dann könntest Du auch folgendes Gegenangebot machen: Sein Boot gegen 600€ und das Paddel. Alles ist möglich!

Was die reine Kommunikation zwischen Anbieter und Interessenten angeht, ist es natürlich weiterhin möglich, per Mail zu reagieren. Wer allerdings seine E-Mail-Adresse privat halten will, der kann nun das komfortable Nachrichtensystem im zeitgemäßen WhatsApp-Stil nutzen. Viel Spaß!