Revolution des Kanumarktes: Schluss mit unprofessionell!

große Auswahl - du findest es in der Kanubox

Ich habe ja lange gescheut es auszusprechen, aber jetzt ist unsere Zeit! Das Ziel steht fest: Die Kanubox soll den ganzen Wildwuchs ablösen und so wie sie damals die Kleinanzeigenmärkte auf einer Plattform zusammengeführt hat, die Kanuhändler zusammenführen. Es läuft so viel verkehrt in Paddelhausen: Ewige Lieferzeiten, tausend schlechte Onlineshops, mangelhafte Lagerhaltung, umweltbelastende Herstellung und Materialien. Bestellvorgänge die Abbrechen, Produktvariationen nicht wählbar und am Ende ist das Produkt doch nicht lieferbar. Die Kanubranche, vom Hersteller über den Großhändler bis zum Einzelhändler lahmt und ist oft höchst schludrig.
Ich nenne sicher keine Namen. Was ich aus eigener Erfahrung beschreiben kann, ist folgendes Bild: Großhändler liefern nicht, Hersteller haben ihr Produkte nicht auf Lager, Händler bestellen erst, wenn bei Ihnen bestellt wird. Und bis auf wenige Ausnahmen ergeben sich die meisten Händler ihrem Schicksal.
Wir wollen tatsächlich die Branche revolutionieren und mal wieder Pionier sein. Wir legen alles in die Waagschale und bauen eine komplett automatisierte Logistik. Mit dem aktuellen Update2016 haben wir einen Softwarebaustein dafür geschaffen. Wir können nun die Bestellung an unterschiedliche Händler delegieren. Die Software weiß immer wo Teilbestellungen gerade sind und in welchem Status. Ihr als Kunden werdet darüber informiert. Falls bestellte Ware nicht wie erwartet lieferbar wäre, so kann auf einen Backuphändler zurückgegriffen werden.
Kanusport Thomas kommt als nächstes in die Kanubox! Er bringt das Beste von Craft, hf und NRS in die Box! Vor allem erweitert er die Auswahl an Produkten von Hiko- und PeakUK. Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden wir stetig neue Produkte einstellen. Bleibt am Ball!
Jedes Kanusportrelevante Produkt holen wir in die Kanubox. Jedes! Das ist unser Anspruch. Die Händler machen bereits gerne mit und so werden wir Schritt für Schritt das Angebot bis zu den 100% erweitern. Jedes Produkt soll verfügbar sein.
Kanubox wird einfach zu dem Ort im Netz, zu dem man geht, wenn man egal was zum Paddeln braucht. Als Händler kannst Du Dich gerne melden unter kevin.heusinger@kehrwasser.com. Schließlich ist jetzt unsere Zeit und man will was bewegen!
Advertisements

Heute neue Angebote im Store: Versandkostenfrei und FLEX

kanushop-kanubox-store-angebote-juni-2015-outrigger

Kostenloser Versand, gratis Paddelteilung, exklusive Produkte, Klimaschutz. Zu den Schnäppchen in der Kanubox hat der Store zum Ziel, Euch regelmäßig Schnäppchen von der Stange ermöglichen. Das gelang uns, um ehrlich zu sein, bisher nicht wirklich. Jetzt haben wir Euch ein extrem gutes Paket schnüren können.

Versandkostenfrei. Ist das mal was? Ab heute können wir stolz verkünden: Die Versandkosten schaffen wir bei allen Produkten von Artistic und Sandiline ab. Da haben wir getan, was ein Händler tun sollte: Handeln. Und Ihr könnt ordentlich sparen.
Jetzt Einkaufen im Kanu-Shop oder alle Artistic und Sandiline Produkte in der Suche finden.

Keiner außer uns hat Kajner. Nirgends im deutschsprachigen Internet lassen sich die vollcarbon Qualitäts-Paddel des Ungarischen Traditionsherstellers Kajner einfach online bestellen – Außer im Store! Wir haben Euch die beliebten Paddel in den Kanubox Store gebracht zu exklusiv günstigen Preisen.

Produkt verbessert – Preis unverändert. Das Kajner OC, das Outrigger-Paddel, hat jetzt einen längenverstellbaren Schaft und der Preis ist einfach gleich geblieben. Wo gibt’s denn das noch? Zur Produktseite des Kajner OC Outrigger-Paddel mit mehr Details

Übrigens ist folgendes wesentlich: Naturschutz auch beim Onlinekauf. Wenn wir Natursportler sind, können wir dann in Online-Kanushops kaufen, die massig CO2 emittieren? Und das machen fast alle. Wir sind klimaneutral. Um glaubwürdig zu bleiben, könnt Ihr im Kanubox Store klimaneutral stöbern und bestellen. Mit gutem Gewissen.

Alles hier: Neuwaren und Gebrauchtes

real-macbook-cafe-cart

Ihr habt es gefordert, wir setzen es um. Seit langem erreichen mich Mails, ob wir auch Neuwaren verkaufen. Händler wollen Euch schon lange ihre Waren in der Kanubox anbieten. Ich stand und stehe auf dem Standpunkt, dass Neuwaren, wie auf anderen Plattformen auch, das Gebrauchtangebot verdrängen. Man kennt das aus anderen Börsen.

„Find it in the box” — so der Slogan seit 9 Jahren. Jetzt also auch Neuware.

Wir haben einen Weg gefunden alle glücklich zu machen. Auf der einen Seite sind da die Nutzer, Ihr, die gerne eine Plattform, einen Ort im Internet hätten, wo sie das gesamte Spektrum der Kanuausrüstung durchstöbern und erwerben können. Gleichzeitig könnt Ihr Neuwaren von Gebrauchtwaren getrennt betrachten und durchsuchen. Damit bleibt die Kanubox der Gebrauchtmarkt den man kennt. Das ist mindestens mal unser eigenes Interesse. Händler können Euch ihr Angebot zugänglich machen und das an einem zentralen Ort, der ohnehin bereits zentral in der Deutschen Kanuszene ist.

Neuwaren integriert in die Kanubox

Auf der Startseite werden Neuwaren präsentiert. Bald auch beruhend auf Euren individuellen Interessen. In den Kategorien werden passende Neuwaren angezeigt. Ebenso in den Annoncen selbst. Da finden wir bereits möglichst ähnliche Annoncen und Produkte.

Sofort vergleichen, ist das jetzt ein Schnäppchen oder doch eher nicht? (Beispiel Predator Lee) Zugegeben, es funktioniert nicht immer perfekt, aber meistens. Und dann auch gleich mit drei/vier Klicks kaufen zu können, ist das vollendete Shoppingerlebnis.

Ebenso in der Suche. Dort können Gebrauchtwaren und Neuwaren direkt miteinander verglichen werden. Probiert es aus! Nehmt das Stichwort »Paddeljacke« oder »Schwimmweste« beispielsweise.

Woher kommen die Neuwaren in der Kanubox

Machen wir jetzt auf Einzelhandel? Nein, wir verkaufen unsere Plopps. Fachhändler sind andere. Und das sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Bereits vier lokale spezialisierte Fachhändler bieten derzeit ein sehr großes Sortiment in der Kanubox an – und es wächst! Rennsport, Wildwasser und Seekajak ist bereits vertreten. Bereits über 70 Produkte und Produktvariationen. Hiko, Peak UK, Artistic, Sandiline, Camaro, Kajner, Kober und, und, und.

Durchdachte und intuitive Bedienung
Der Kauf von Neuware ist unfassbar einfach. Gewohnt den Warenkorb füllen. Sofort sind alle Kosten transparent dargestellt. Mit einem Klick geht’s zur Kasse, keine Registrierung nötig, Zahlungsdaten eingeben und bequem zahlen via Rechnung, Paypal oder Vorkasse. Über den Versandstatus wird umgehend informiert.

Sicher ist nicht selbstverständlich
Bei uns schon. Kleineren Händler online fehlt meist das technische Know-How für eine verschlüsselte Übertragung. Hier in der Kanubox übertragen wir Eure persönlichen Daten, Rechnungsdaten, die Bestellung als solches, Paypal und auch Kreditkartendaten strikt verschlüsselt (SSL) und speichern sie in einem sicheren Datencenter in der Schweiz.

Fazit
Die neue Kanubox ist zu dem Ort geworden, an dem Ihr intuitiv und praktisch eine vielfältige Auswahl an Gebraucht- und Neuware durchstöbern, Kosten transparent einsehen und einfach, komfortabel und sicher kaufen könnt. In diesem Sinne: Find it in the box!

Ausrüstung: Die richtige Schwimmweste finden

Die richtige Schwimmweste ist immer wichtig. In der bevorstehenden kalten Jahreszeit wird sie noch wichtiger, als sie im Sommer ohnehin bereits ist. Und natürlich gibt es für jede Disziplin geeignete und weniger geeignete Schwimmwesten. Ich habe mal diverse Schwimmwesten von Hiko in Bezug auf Disziplinen miteinander in Beziehung gesetzt.

Grundsätzlich ist es für jede Schwimmweste erstrebenswert, die Bewegungsfreiheit des Kanuten möglichst nicht einzuschränken, möglichst viel Auftrieb zu erzeugen und noch großartig auszusehen. Die Meisten Disziplinen fordern zusätzlich Stauraum. In diesem Koordinatensystem bewegen sich verschiedenen Kompromisse. Quasistandard sind verstellbare Gurte an den Schultern und oder der Taille. Die Verwendung von Nylon 210D, einem abriebresistenten Nylon, ist ebenso obligatorisch.

Für Seekajaker und die langen großen Touren

Für die See, die Küste und lange Flusstouren ist es wichtig, dass die Schwimmweste besonders gut ausgestattet ist. Es müssen Schlüssel, Snacks, Karabiner, Messer, Geld und viele andere kleine Dinge untergebracht werden. Ein Handy kann in der Not Leben retten. Wärme und Isolation kommt bei jeder Weste praktisch frei haus. Denn natürlich ist eine Schwimmweste immer auch ein hervorragender Wärmespeicher. Einige Hersteller fördern im Zuge ihrer Entwicklungsarbeit gezielt das Wärmeverhalten der Schwimmweste.

Es ist wichtig, auf auf Wildwasser, dass mindestens zwei Mitglieder in der Gruppe irgendwo einen Wurfsack unterbringen können, ohne davon behindert zu werden. Zwei natürlich für den Fall, dass gerade der Falsche kentert.

Eine, die diese Eigenschaften mitbringt, ist die Hiko Aquiatic Schwimmweste. Sie hat die Wurfsacktasche, ist wärmeoptimiert und bietet viele Täschchen, um jeglichen Kleinkram unterzubringen.

Falls der Wurfsack nicht verwendet wird, kann dort ein Trinkwassertank untergebracht werden. Die Schläuche können durch die vorhandenen Kanäle in der Weste verlegt werden. Die Leuchtgeschosstasche auf der Vorderseite zieht sich mit einem Gummi verlustsicher zu. Bleibt dadurch schnell griffbereit.

Für Wuchtwasser

Safty First gilt im Kanusport natürlich vor allem. Gerne wird unterschätzt, mit welcher Kraft das Wasser durch die naturgemachten Kanäle drückt. Auftrieb kann eine Weste hier nicht genug haben. Doch auch hier muss die Bewegungsfreiheit erhalten bleiben. Hier gilt: Wer schlechter paddelt, schwimmt früher. Unerwartet interessant ist ein Reißverschluss, um im Notfall leicht aus der Jacke herauszukommen. In Ästen und Gestrüpp wird der Lebensretter leicht zur Falle. Auch hier müssen Messer und Wurfsack am Mann sein.

Die Hiko Chinch Harness ist ein guter Kandidat für diese Kategorie. Also für extremes Wildwasser und Rafting. Zusätzlich wird sie nicht selten beim Segeln, im Rodeo, in der Wasserrettung und im Canyoning eingesetzt. Natürlich schadet sie auch niemandem, der auf WW2 eine etwas gemütlichere Gangart einlegt. Ein weitere Kandidat wäre die Salty Dog.

Wettkampftauglich?

Für den Wettkampf ist das natürlich alles Schnickschnack. Die Retter stehen am Rand, egal ob Slalom, Rodeo oder Abfahrt. Hier gilt: Soviel Auftrieb wie nötig bei buchstäblich uneingeschränkter Bewegungsfreiheit. Mehr braucht es nicht.

Die Hiko Swift hat ein sehr schmales Profil. Die flexiblen Seiten ermöglichen eben die benötigte Bewegungsfreiheit. Sie erfüllt die Anforderungen des ICF für den Wettkampfsport im Wildwasser. Ich persönlich setze die Swift so oft es geht ein. Ich verzichte gerne auf jegliches Gedöns, denn schließlich will ich paddeln. Alle Westen bekommt ihr in der Kanubox Corner. Weitergehende Fragen und Anmerkungen in den Kommentaren unten würden mich wie immer interessieren.

Die Geschichte der namhaften Stohlquist WaterWare, inc.

Heute möchte ich mich mit dem Kanuausstatter Stohlquist beschäftigen. Die amerikanische Firma stellt Paddelhosen, Trockenjacken und sonstiges Zubehör her. Im Produktkatalog fällt auf, dass es sich bei Stohlquist im Besonderen um den Wärmeschutz handelt. Das passt für mich gut zur aktuellen Jahreszeit. Ich finde, die recherchierten Infos kann auch gleich mit der Euch teilen, wenn ich sie mir schon im Zuge des neuen Shops zusammensuche. Ein Blick in die Geschichte des Unternehmens Stohlquist, das bis heute fest in Familienhand ist, lohnt sich tatsächlich wirklich.

Jim Stohlquist studierte in Colorado Wirtschafts- und Ingenieurswesen, als er anfing Boote zu bauen. Er produzierte Wildwasserboote aus Kevlar-Glas Vinylester-Epoxyd. Neben dem Bootsbau eröffnete er einen kleinen Kanuhandel, den er saisonal betrieb.

Nach dem Studium heiratete Jim Stohlquist und die Entwicklung und das Design von Kanubekleidung zog in das nun von Jim und Bonny Stohlquist geführte Familienunternehmen ein. In den Colorado Mountains, am eisigen Arkansans River, fehlte es vor allem nicht an Kälte und natürlich ist das die Erklärung für das zentrale Thema Wärmeschutz.

„Just for kayaking“ war das Motto, mit dem Jim Stohlquist in eine kleine lokale Näherei für wasserdichte Motorradkleidung einfiel, den Kopf voll mit Ideen für eine Spezialjacke für Wildwasserpaddler. Und die wurde ein Verkaufshit. Von da an folgte ein Design dem Nächsten und das Unternehmen wuchs und produzierte Trockenjacken, Trockenhosen und Trockenanzüge.

Das Geschäft ist heute weltweit für Design und Qualität bekannt und stellt auch weitere Ausrüstung her. In Deutschland haben sie ihren Sitz in Singen am Bodensee. Heute gehört die Stohlquist WaterWare, inc. zur AquaLung international, aber Jim zieht noch immer an den Fäden des Unternehmens.

Tipp für Euch und in eigener Sache: Noch diesen Monat könnt Ihr die Trockenjacke „Freeplay“ von Stohlquist für €284,05 in der Corner bekommen. Bisher habe ich sie nicht günstiger gesehen.

Betrüger: Warum es eine neue Kanubox geben wird

Ich nenne ihn einfach mal Kovac und entschuldige mich auch sofort bei allen unbescholtenen Menschen namens Kovac. Kovac steht für das Ende der Überzeugung, dass die Kanubox (und Internetseiten im Allgemeinen) ohne viel Registrierungsgedöns auskommen. Die Kanubox sollte das beweisen. Nur an den Stellen, nämlich beim Inserieren, wo ein Benutzerkonto unumgänglich ist, sollte die Kanubox die nötigsten Daten vom Mitglied verlangen. Email, Benutzername und Passwort als Pflichtfelder, so dachte ich, würden ausreichen. Alles Weitere solle den Nutzern freigestellt werden. So wenig Einmischung in das Usergeschehen wie möglich einerseits, mehr Kontrolle andererseits stand meiner Meinung gegenüber. Und so sollte Kovac mich also in meiner Beweisführung widerlegen und mich meiner Naivität strafen.

Es ist eben doch, wie der Philosoph Thomas Hobbes die Freiheit beschrieb: Der Mensch ist des Menschen Wolf. Kovac, wie er sich aktuell nennt und ganz sicher auch nicht der Einzige ist, ist der Wolf, der die Offenheit unseres kleinen Flohmarktes ausnutzt um sich durch Betrügereien an unserem Sicherheitsgefühl zu bereichern.

Die Masche ist bekannt und auf wohl allen Tausch- und Handelsplattformen im Netz eine Plage: Der Scheckbetrüger und vermeintliche Käufer schickt einen vermeintlich aus Versehen zu hoch ausgestellten Check an den Verkäufer mit der Bitte, ihm die Differenz zurück zu überweisen. Der Scheck von Kovac aber, ist nicht gedeckt oder wird je nach dem nachträglich von ihm gesperrt.

Kovac ist, auch wenn ich mich wiederhole, nur der Name der Hybris, die viele Köpfe hat. Schlägt man einen ab, also sperrt man seinen Account und seine Mailadresse, so wachsen 7 Köpfe nach. Soll heißen: Am Namen und an der Mailadresse ist Kovac nicht zu identifizieren und schon gar nicht, wenn er anonym auf Annoncen antwortet.

Eine neue Kanubox

Eine neue Kanubox muss also her, die Werkzeuge bereithält um Kovac das Betrügerleben so schwer wie möglich zu machen. Solche Werkzeuge werden als Beispiel verifizierte Benutzerkonten, ein Bewertungssystem und die Zahlungsmöglichkeit mittels Paypal sein. Des Weiteren wird es leider nicht mehr möglich sein, dass Nichtmitglieder auf Annoncen reagieren können. Auch wird es die Möglichkeit geben, durch mehr Details zur eigenen Person, wie Benutzerfoto und Standort, die eigene Vertrauenswürdigkeit zu erhöhen.

Es wird natürlich auch Anpassungen im Look and Feel geben, doch dazu möchte ich noch nicht zuviel verraten. Es wird großartig! Ich kann nur versprechen, dass wir allergrößte Vorsicht walten lassen werden, um den Flohmarktcharme der Kanubox nicht zu zerstören.

Der neue Shop

Es wird noch etwas dauern, wohl bis Weihnachten, oder sogar den gesamten Winter, bis eine Betaversion der neuen Kanubox in den Test gehen kann. Bis dahin wollen wir Euch unseren Shop vorstellen. Nächste Woche werden wir ihn unter http://www.kanubox.de/shop eröffnen. Separat werden wir Euch dort von verschiedenen Händlern Neuwaren anbieten, die das Gebrauchtspektrum der Kanubox ergänzen. Händler können sich bei uns melden – z.B. mit Sonderangeboten oder besonderen Produkten (info@kanubox.de). Falls wir finden, dass sie ein Zugewinn für Euch, die Mitglieder der Kanubox sind, dann werden wir sie in unserem neuen Shop anbieten. Es wird in der ersten Zeit 5% Rabatt auf alles geben. Für’s Erste ist Martin Kaltenbach aus München unser Partner, der Euch viele tolle, ausgewählte Produkte in unserem Shop anbieten wird.

Kanubox Corner Kanushop

Wer nichts verpassen will, folgt uns bei Facebook oder abonniert unseren Newsletter (rechts in der Seitenleiste).