Sonntagslinks: Paddeldokus, heute Grönland-Vortrag, Abenteuer Freizeit, Wiederholung der Sickline, im Kajak durchs Aquarium

Schöne Paddeldokus in den Mediatheken der Öffentlich-Rechtlichen diese Woche. Ich entnehme daraus, dass im Grunde allen klar ist: Die eigentliche Paddelsaison beginnt im Herbst. Im Mittelpunkt von „Wilde Wasser, tiefe Wälder“ steht der Chankasee und der Amur im Nordosten Chinas. Wie der Individualtourismus insbesondere in seiner Ausprägung als Outdoorsport derzeit in China aufkommt, ist für mich der interessanteste Aspekt. Mann könnte sagen: Die Avantgarde Chinas geht in den Wald. Denkwürdig ist, dass sie sich bereits wie selbstverständlich über das Netz organisiert.

Sonntagslink: Wilde Wasser, tiefe Wälder – Durch die chinesische Mandschurei

Sauerland. Wer heute Abend noch nicht weiß, was er macht, der schaut sich den Multimedia-Vortrag von Jo Deleker im Jugend- und Kulturzentrum am Park in Hemer (Sauerlandkreis) an. Jo Deleker erzählt dort heute Abend ab 19 Uhr von seiner Reise zu den Eisbergen. Der Fotograf taucht des Öfteren mal auf dem Kanuradar auf und wer mag, schaut sich seine Werke im Netz an.

Eintrittskarten gibt es noch im Ticketshop des Sauerlandparks (Ostenschlahstraße) für 9,95 Euro sowie an der Abendkasse.

Sonntagslink: Grönland by Jo Deleker

Wir bleiben im Sauerland: Die Buchautorin Sandra-Maria Erdmann gibt regelmäßig eine Kostprobe ihres texterischen Könnens, indem Sie sich in ihrem Blog „Abenteur:Freizeit!“ mit dem Hobby und der Erholung beschäftigt. Es ehrt uns also, wenn wir aktuell einen Artikel über unser RENCOE.com-Projekt dort finden können und sie uns den schönen Satz, Zitat: „Eine Kanutour ist keine Kreuzfahrt“ schenkt.

Sonntagslink: Abenteuer: Freizeit!

Aaaia iaa iaai: Vorgestern und Gestern war die Sickline 2013. Siegreich war diesmal der Brite Joe Morley. Wenn ich den Anzeign in dem Videoplayer Glauben schenken kann, gibt es eine 14-Stüdige Wiederholung des Rennens online. Da kommt keine Langeweile auf.

Sonntagslink: Die Wiederholung des Live-Streams und alle Ergebnisse

Noch mehr Fotos gibt es auf den Seiten von GEO. Der Fotograf James Morgan setzte sich in der Tropenwelt des Indonesischen Archipels Raja Ampat ins Kajak und erlebte, wie es ist, über dem Mikrokosmos hinwegzuschweben. Er nannte seine Fotoreihe also trefflich „Im Kajak durchs Aquarium“.

Sontagslink: Im Kajak durchs Aquarium

Werbeanzeigen

Sonntagslinks: Duisburg 2013, Kober Fotos, Seabreacher und Kajakliebe

970577_611825772175274_1876628987_n

 

Wenn ich das folgende Ding geschenkt kriegte, wäre das wohl die Ausnahme, die meine Mo-Bo-Antipathie bestätigt. Aber hey, dass Männer älter werden, erkennt man schließlich daran, dass ihr Spielzeug teurer wird… Auf diesen Shopseiten halte ich übrigens das „Kunden, die dieses Produkte kauften, kauften auch“ für eine dreiste Lüge.

Sonntagslink: Jemals mit einem Jet getaucht?

Nicht nur Facebook-Freunde sollten sich die Fotogallerie von Kober mal anschauen. Keine Angst, Prism hört eh mit.

Sonntagslink: Kober Chronik-Fotos

Das ist wahre Kajakliebe…

Sonntagslinks: Winterpaddeln, Paddelmukke und Blogempfehlung!

Insidertipp: Bodensee im Winter. Ernsthaft, denn wer je im Sommer auf der Verbindung zwischen Bodensee und Untersee – dem Seerhein – war, weiß: Es ist leider ein überfülltes Spaßbad und stinkt nach Benzin und Abgasen, dank der Motorboote und Fährschiffe. Jetzt im Winter aber, da wimmelt es von unbekanntem Getier. Irgendwas maderartiges steht auf Hinterpfoten am Ufer und kratzt sich am Hintern, goldene Vögel treiben als Paare über das glatte Gewässer. Wenn Gänseschwärme über einen hinweg gehen und Schwäne wie Jumbos neben einem starten, ist das unglaublich beeindruckend.

Sonntagslink: Ein Paar gut gemeinte Bilder aus meiner Smartphonelinse.

Where's%20the%20Water

Die Okee Dokee Brothers haben mir ordentlich Vorfreude auf die kommen Paddelsaison gemacht. Die Jungs aus den Rockies schreiben Kinderlieder und das Album „Can you canoe?“ entstand ganz offensichtlich während einer längeren Tour. Es geht um viele wertvolle Eigenschaften. Ehrlichkeit und Echtheit aber auch um Durchhaltevermögen und Erwachsenwerden. Vor allem ums einfache Leben, darum dass die Tüte Nicknacks und der Fernseher nicht wichtig sind im Leben. Dazu ist es einfach ein wunderbares Album mit schöner Musik – und deshalb extrem Lagerfeuertauglich. Auf jedenfall aber gehört es in alle Schultüten.

Sonntagslink: DVD Trailer
Sonntagslink: Das Album auf Spotify

Wood and canvas. Die Boote nach indianischer Bautradition gefertigt, sind ganz offensichtlich das Steckenpferd von Matthias Zürcher. Einen wunderbaren Blog über das Paddeln mit diesen tollen (und teuren) Booten schreibt er seit einiger Zeit. Tolle Bilder, schöne Schreibe.

Sonntagslink: „Große Lauter“ im Wood-and-Canvas Canoe Blog

Sonntagslinks: Paddelblog, Wasserfallfotos, Sickline und neuer Outdoorshop

Thanksgiving 2008

Seit 2007 bloggt es im Paddelblog. Damit ist er gerade mal ein Jahr jünger als die Kanubox und hey, wir sind auch schon verdammt alt. Während hier im Blog noch theoretisiert wird, wird man dort schon nass. Der Artikel „Kein Frühsport“ enthält ein, zwei Fotos mit herrlicher Herbststimmung. Nebel und so. Ich muss allerdings sagen, ich mag es sehr, morgens paddeln zu gehen. Wenn der Tag noch so neu ist.

Sonntagslink: Paddelblog. Schaut mal vorbei!

Richtig, richtig gute Fotos, richtig interessant, jeden Tag. Es gibt, neben Fotos, Inspiration und Lektionen, Tipps und Videos. Wer beim Photographyblogger regelmäßig vorbeischaut, glaubt nach kurzer Zeit an eine objektive Ästhetik, die den Dingen inherent ist. Man muss sie nur freilegen (können).

Es gibt 15 wunderbare Wasserfälle in Schwarz/Weiß, es gibt einen Beitrag über die Verwendung von Wasser in Fotos und ganz besonders oho finde ich die 35 awesome Bilder von Stegen. Ja: Stegen.

Sonntagslink: Photographyblogger.net

Woran erkennt man noch, dass Herbst ist? Sickline. Das Monsterevent tobt schon seit 3 Tagen. Heute ist der letzte. Die WM findet nach dem bekannten Schema statt. Toll finde ich, dass die Jungs von Kanutube sich richtig reinknien und einen Livestrem plus jede Menge Videomaterial von der Ötz rangekarrt haben.

Sonntagslink: Zum nachschauen. kanutube.de

Wer unserem Sport frönt, muss das eine oder andere Mal in die Outdoorkiste greifen. Das neue Jäckchen findet man vielleicht im neuen Outstore. Vor einiger Zeit hier bereits angekündigt, ist der Store jetzt online. Ich finde man sieht, dass die Betreiber einiges an Onlineerfahrung mitbringen. Nicht billig, nicht überladen. Das Angebot ist umfangreich und die Zahlungsmöglichkeiten vielfältig. Mehr kann man nicht verlangen.

Sonntagslink: Outstore. Alles für draußen.

Sonntagslinks: Doping, Skyaking und der Skaha Lake

Nationalmannschaft, Kanuten, Olympia, London, Sandy Robson

Aus einer Höhe von knapp 4000 Metern in einem Kajak aus einem Flugzeug zu stürzen steht wohl auf der Liste der Dinge, die ich nie erleben werde. Das macht nichts, ich guck’s mir auch gern einfach nur an. ‚The Telegraph‘ dokumentiert Miles Daishers Sprung.

Sonntagslink

Wir erinnern uns: „Schöne Sch…“ war des KGE-Managers, Heino Terporten, Reaktion auf Norman Zahms Selbstversuch auf dem Gebiet der anabolen Substanzen. Kurz gesagt: Doping. Das war im März. Gehen wir mal davon aus und unterstellen nur das Baste. Damit bleibt noch übrig, dass Zahm nach seinem sich ankündigenden Karriereendspurt nur noch mal gut aussehen wollte. Muss das? Wollt ihr den Wettkampf wirklich darauf reduzieren, wer die besten Pillen hat? Zahm jedenfalls wurde jetzt vom DKV zu einer zweijähringen Wettkampfsperre verdonnert. Gut so.

Sonntagslink

Sehenswertes Bildmaterial vom „Skaha Lake“ findet sich auf kayaking.org. Die amerikanische Seite ist ohnehin regelmäßig einen Blick wert. Der Skaha Lake ist ein eher kleiner See, am südlichen Ende in der kanadischen Provinz „British Columbia“ gelegen. Mit seinen 20 Quadratkilometern passt er lächerliche 30 mal in den Bodensee. Hey, aber schön scheint er zu sein.

Sonntagslink