Revolution des Kanumarktes: Schluss mit unprofessionell!

große Auswahl - du findest es in der Kanubox

Ich habe ja lange gescheut es auszusprechen, aber jetzt ist unsere Zeit! Das Ziel steht fest: Die Kanubox soll den ganzen Wildwuchs ablösen und so wie sie damals die Kleinanzeigenmärkte auf einer Plattform zusammengeführt hat, die Kanuhändler zusammenführen. Es läuft so viel verkehrt in Paddelhausen: Ewige Lieferzeiten, tausend schlechte Onlineshops, mangelhafte Lagerhaltung, umweltbelastende Herstellung und Materialien. Bestellvorgänge die Abbrechen, Produktvariationen nicht wählbar und am Ende ist das Produkt doch nicht lieferbar. Die Kanubranche, vom Hersteller über den Großhändler bis zum Einzelhändler lahmt und ist oft höchst schludrig.
Ich nenne sicher keine Namen. Was ich aus eigener Erfahrung beschreiben kann, ist folgendes Bild: Großhändler liefern nicht, Hersteller haben ihr Produkte nicht auf Lager, Händler bestellen erst, wenn bei Ihnen bestellt wird. Und bis auf wenige Ausnahmen ergeben sich die meisten Händler ihrem Schicksal.
Wir wollen tatsächlich die Branche revolutionieren und mal wieder Pionier sein. Wir legen alles in die Waagschale und bauen eine komplett automatisierte Logistik. Mit dem aktuellen Update2016 haben wir einen Softwarebaustein dafür geschaffen. Wir können nun die Bestellung an unterschiedliche Händler delegieren. Die Software weiß immer wo Teilbestellungen gerade sind und in welchem Status. Ihr als Kunden werdet darüber informiert. Falls bestellte Ware nicht wie erwartet lieferbar wäre, so kann auf einen Backuphändler zurückgegriffen werden.
Kanusport Thomas kommt als nächstes in die Kanubox! Er bringt das Beste von Craft, hf und NRS in die Box! Vor allem erweitert er die Auswahl an Produkten von Hiko- und PeakUK. Innerhalb der nächsten zwei Wochen werden wir stetig neue Produkte einstellen. Bleibt am Ball!
Jedes Kanusportrelevante Produkt holen wir in die Kanubox. Jedes! Das ist unser Anspruch. Die Händler machen bereits gerne mit und so werden wir Schritt für Schritt das Angebot bis zu den 100% erweitern. Jedes Produkt soll verfügbar sein.
Kanubox wird einfach zu dem Ort im Netz, zu dem man geht, wenn man egal was zum Paddeln braucht. Als Händler kannst Du Dich gerne melden unter kevin.heusinger@kehrwasser.com. Schließlich ist jetzt unsere Zeit und man will was bewegen!
Advertisements

Update2016 (1/3): Was ist neu?

kanubox-v2-homepage-screenshot

Also nun kommt Schwung rein. Das Erste von drei Teiles des Update2016 ist seit heute durch. Besser Spät als nie. Bei dem Update geht es vornehmlich um Stabilität und Bugfixes. SSL läuft leider noch nur im Hintergrund, das müssen wir noch nachjustieren, sollte aber in der nächsten Woche nachkommen. An der Bedienung hat sich nur der Kopfbereich, also die Navigation, leicht geändert. Die Beschriftung der Buttons in der Hauptnavigation haben wir uns gespart, mit der Maus länger halten, zeigt eine Beschriftung (ein „Tooltip“). Die Suche rückt weiter in den Fokus, auch wenn beim Design der Suchergebnisse sicher noch nicht das letzte Wort gesprochen ist. Über die Leiste unter der Navigation gibt es ab jetzt eine Unternavigation durch die Neuwaren. Darunter findet Ihr auf der Startseite wie gehabt die drei Hauptkategorien, gefolgt von den sechs neusten Annoncen. Da hätte ich gerne mal Feedback von Euch zu! Dann kommen Neuwaren, die zuletzt aktualisierten (also Preis, Beschreibung, Produktfotos, etc.). Gefolgt von den Neuigkeiten aus dem Blog. Den Rest findet Ihr selbst. Insgesamt ist alle erheblich aufgeräumter. Danke an den Design-Fachmann. Die Produktseiten sind nun anders gestaltet und unterscheiden sich von den Annoncen vollständig, nicht zuletzt um die Trennung weiter zu manifestieren. Das Design der Produktseiten ist in Sachen Benutzerfreundlichkeit und Design sind sie nun auf aller höchstem Niveau. Und genau da soll es mit der gesamten Kanubox schließlich hingehen.

Nun werden wir noch SSL nachschieben. In Teil 2 des Updates widmen wir uns dem Messenger, Suchergebnisse und den Deals. In Teil 3 dann der Nutzererfahrung in den Kategorien und Annoncen.

Feedback, Lob, Verbesserungsvorschläge, Fehlerberichte würde ich mir von Euch wünschen. Abonniert den Blog oder liket Kanubox auf Facebook, um auf dem Laufenden zu bleiben. Hilft mir immer sehr und freut mich auch einfach.

Was bedeutet der Brexit für Peak UK?

25329923254_2f8d66ba72_k

Artikel von Peak UK werden erheblich teurer werden. Es gibt zwei klare Regeln dazu: Erstens wird es um ein Fünftel, 20%, teurer. Warum? Ein Beispiel: Eine Paddeljacke für umgerechnet 100€ verkauft Peak an einen Händler in ein Nicht-EU-Land wie die Schweiz oder Norwegen und muss dafür dem britischen Finanzamt die 20% Mehrwertsteuer bezahlen. Danach erst kommt die Jacke zum Paddler. Deshalb rechnet er die Mehrwertsteuer ein und verkauft die Jacke an den schweizer oder norwegischen Händler für 120€. So wie es halt zwischen einfachen Ländern funktioniert und schon immer funktionierte. Nach Deutschland, da beide Länder in der EU sind (noch sind die Briten ja offiziell drin), kann er die Jacke für 100€ verkaufen, da er die Steuer vom britischen Finanzamt erlassen bekommt. Das geht aber nur zwischen Ländern innerhalb der EU. Da der Austritt der Briten nun feststeht, ist das bald nicht mehr möglich. Auch für deutsche Händler steigt der Einkaufspreis nun auf 120€ und das wirkt sich natürlich auf den Endpreis für den Kunden aus.

Zweitens: Viel verheerender sind die Zölle und der damit verbundene Aufwand. Kayak Peham, der seine Waren auch in der Kanubox anbietet, liefert als österreichischer Händler beispielsweise nicht in die Schweiz. Warum? Weil die Zölle hoch und der Papierkram und die Versanddauer noch höher sind. Genau das wird auch für England gelten.  

Für Peak UK könnte die einzige Lösung darin bestehen, die Produktion in ein EU Land zu verschieben und am besten den Unternehmenssitz gleich mit. Peak FR oder Peak ES?

Wir sind kurz davor, das Update der Kanubox einzuspielen. Damit wird auch das große Peak UK Sortiment von Kanusport Thomas in der Kanubox verfügbar werden. Vielleicht für eine lange Zeit die beste Gelegenheit, Bekleidung von Peak zu kaufen.

Wann das Update kommt und wann die Preise voraussichtlich steigen werden, darüber berichten wir hier im Blog, auf Facebook und in unserem Newsletter. Abonniert und folgt uns, damit Ihr auf dem Laufenden bleibt.

Mail an ein Mitglied: Gebrauchtwaren trennen wir absichtlich von Neuwaren!

mail

Mich erreichte wieder eine interessante E-Mail einer entsetzten Nutzerin:

Hallo Kanubox-Team, danke, dass ihr die Kanubox möglich gemacht habt. Mich nervt, dass die Sachen, die neu sind, anders eigneordnet sind, als die gebrauchten. Ich finde das unübersichtlich. […]

Danke an Frau Monika S., dass ich sie zitieren darf. Wir versuchen es ja allen recht zu machen, doch leider gibt es an gewissen Stellen diese Entweder-Oder-Situationen. Hier heißt es, entweder wir mischen die Gebrauchtannoncen mit den Neuwageninseraten der Fachhändler, dann haben wir alle beieinander. Lassen wir es getrennt, bleiben die beiden Stränge (also Neuwaren und Gebrauchtes) jeweils für sich übersichtlich.

Wir bevorzugen Letzteres. Wir wollen, dass man weiß, wo man ist und wenn man Gebrauchtes sucht, soll man auch in Ruhe nur in Gebrauchtwaren stöbern können.

Mit dem bevorstehenden Saisonupdate 2016 werden die Neuwarenempfehlungen auf den Annoncenseiten sogar wieder entfernt. Nicht für immer, aber solange, bis wir eine bessere Art und Weise gefunden haben. Auf der Startseite werden Neuwaren mit den Gebrauchtwaren fast gleichgestellt. Die Gebrauchtwaren werden wie gehabt prominent ganz oben angezeigt. Auch Neuwaren werden auf der Startseite in Modulen ihren Platz finden. „Neueingetroffene“, „Kürzlich aktualisiert“, „Neu im Sortiment“, „Bestseller“, etc. werdet Ihr direkt auf der Startseite sehen können.

Wir werden noch eine Funktion implementieren, mit der man die Neuwaren in den Gebrauchtkategorien hinzuschalten kann, bei individuellen Bedarf. Das kommt erst später, nicht in diesem Update.

Was sagt Ihr dazu? Wie seht ihr das? Wie wollt Ihr das? Die Diskussion ist eröffnet!

Kanubox startet bereits in die Paddelsaison 2016

Kanubox-Shop-Kanumarkt-Neuwaren

Wir arbeiten bereits auf Hochtouren mit Blick auf die neue Saison: Ein weiterer Händler kommt in die Kanubox, es gibt ein neues Update für die Kanubox, und Paddelprofi bekommt Kurse in seinen Kanubox-Shop.

Neuer Händler für 2016

Kanusport Thomas aus Schwerte bietet nun seine Produkte im Markt an. Simon Thomas führt ein sehr zuverlässiges Geschäft und legt viel Wert auf ein großes Lager. Simon ist Fachhändler für Hiko und Craft. Somit haben wir wieder einen Händler gefunden, der einen hervorragenden Service bietet und das Neuwarenangebot in der Kanubox erweitert. Es ist leider eine Herausforderung die guten von den üblichen Händler im Kanusport zu unterscheiden. Auf Simon Thomas freuen wir uns ganz besonders.

Update

Damit die Neuwaren von Kanusport Thomas und allen anderen Händlern gut in den Marktplatz integriert werden können, benötigt unsere Kanubox ein Update. Die Produktseite wird verbessert, der interne Ablauf effektiviert, Sicherheitsupdates und die Startseite bekommt eine bessere Anordnung.

Wann? Anfang Februar.

Paddelprofi bietet seine Kurse und Touren in der Kanubox an. Robert kam kurz vor Weihnachten mit der Idee, die Kurse auch über die Kanubox anzubieten. Und natürlich wird auch das möglich in der bevorstehenden Saison. Wir weiten unsere Akquise von Händlern auch auf Schulen, Kurs- und Tourenanbieter aus, sodass Ihr bald auch Kurse buchen könnt. Wir halten Dich auf dem Laufenden, um nichts zu verpassen, folge uns in den sozialen Medien oder abonnieren diesen Blog via E-Mail oder RSS-Feed.

Allgemeine Infos zu Neuwaren im Kanubox Markplatz findest Du hier: http://www.kanubox.de/pages/store

 

Wie man beim Kanushopping die Umwelt schützt

CC-BY EHRENBERG Kommunikation

CC-BY EHRENBERG Kommunikation

Selbstverständlich sind wir die ersten: Der Strom, den die Kanubox inklusive Store und Blog braucht, lassen wir jetzt CO2 neutral produzieren. Wer gerne im Netz unter anderem nach Ausrüstung zum Paddeln sucht, hat sich vielleicht schonmal überlegt, wie paradox es ist, morgens auf dem Bach der Natur zu frönen und Abend beim Kanuonlineshopping CO2 ohne Ende zu produzieren. Wir haben das abgeschafft und soweit ich recherchieren konnte, sind wir die ersten. Ole. Mal sehen, wann die anderen nachziehen. Bei den Preiskämpfen, die sie sich leisten, wohl nie.

Ein gutes Gewissen beim Kanushopping: Kanubox CO2-neutral

Unser Rechenzentrum und Data Center bezieht nun 100% des benötigten Stroms aus Aquastrom des Elektrizitätswerks »Opfikon« in der Schweiz (In der Schweiz steht es aus Sicherheitsgründen). In Opfikon wird der Strom durch natürlich zufließendes Wasser erzeugt und stammt aus Pumpspeichern. Bei einem Service für Paddler, darf es eigentlich gar nicht anders sein. Alle Leistungen der Kanubox werden also nun ausschließlich mit erneuerbarer, CO2- und klimaneutraler Energie betrieben. Wir sind schon ein wenig stolz auf uns und unsere Betreiber.

Leider arbeiten die Elektrizitätswerke selbst nicht ganz emissionsfrei. Bis sie das können, werden diese Emissionen durch Kooperation mit der Non-Profit-Organisation »myclimate« ausgeglichen. Wir können damit tatsächlich sagen: Ihr surft bei uns 100% klimaneutral.

2015 erfolgreichste Kanubox-Saison: Das haben wir nun vor

pixel spade paddel new design

Aktiv sein, durchführen, erschaffen, kümmern, realisieren: Synonyme für das Verb „unternehmen“. 2015 war das mit Abstand erfolgreichste Jahr für uns. Wir bedanken uns bei Euch, indem wir die Schlagzahl erhöhen unser Ziel zu erreichen: Als „Unternehmung“ einen echten Dienst für die Kanusportgemeinde und Gesellschaft allgemein zu leisten. Die Kanubox investiert jeglichen Überschuss in die Entwicklung der Produkte und Prozesse. Die Einnahmen der aktuellen Saison 2015 ermöglichen uns in kommenden Winter folgende Projekte anzugehen:

(Kommentare und Meinungen sind höchst erwünscht)

Arbeitstitel „Aqua Anomaly“
pixel paddle new design graficsWir wissen, die technischen Möglichkeiten sind weiter fortgeschritten als heute eingesetzt und es kann Paddel geben, die aktuelle Möglichkeiten ausschöpfen. Als Team aus erfahrenen Kanuten, Wissenschaftlern und Ingenieuren haben wir einen Prototyp entworfen. Die ersten Entwürfe kannst Du hier betrachten. Wir Produzieren diesen Prototyp derzeit in verschieden Materialien und Verfahren. Einen Termin können wir natürlich noch nicht nennen und im nächsten Sommer wird das neue Paddel sicher noch nicht in Serie gehen können. Wir arbeiten ambitioniert an diesem Projekt. News aus der Entwicklung abonniert ihr hier.

Benutzerfreundlichkeit
Ich freue mich sehr, dass Ihr bemerkt und honoriert habt, wie wichtig uns die Bedienerfreundlichkeit und die Zuverlässigkeit (Usability und Reliability) in der neuen Kanubox und dem Kanubox Store sind. Dennoch konnten wir viele Kleinigkeiten sammeln, die wir verbessern werden. Durch diese erfolgreiche Saison können wir das – mit Turbo.

Wellengang TV
Wir wollen es einfach ausprobieren: Um Neuigkeiten rund um die Kanubox und den Kanusport zu kommunizieren, starten wir probeweise einen Youtube-Kanal. Dort bekommt Ihr Erklärvideos zu Kanubox-Funktionen, Berichte zu aktuellen Ereignissen aus der Kanuwelt, sowie Informationen zu unseren Technologien.

Neues Plopp-Design
Unser mittlerweile selbst auf der düsseldorfer „KÖ“ beliebte, schwimmende Designschlüsselanhänger Plopp wird in diesem Sommer komplett abverkauft werden. Die schlechte Nachricht für alle, die den blau-karierten gerne mochten: Dieser kann nicht mehr nachproduziert werden. Die gute Nachricht: Es wird einen hübschen Ersatz dafür geben in der nächsten Saison. Noch sind wenige da, also: Am besten jetzt bestellen (http://www.kanubox.de/store/articles/schlusselanhanger-schwimmfahig-plopp/).

Alles hier: Neuwaren und Gebrauchtes

real-macbook-cafe-cart

Ihr habt es gefordert, wir setzen es um. Seit langem erreichen mich Mails, ob wir auch Neuwaren verkaufen. Händler wollen Euch schon lange ihre Waren in der Kanubox anbieten. Ich stand und stehe auf dem Standpunkt, dass Neuwaren, wie auf anderen Plattformen auch, das Gebrauchtangebot verdrängen. Man kennt das aus anderen Börsen.

„Find it in the box” — so der Slogan seit 9 Jahren. Jetzt also auch Neuware.

Wir haben einen Weg gefunden alle glücklich zu machen. Auf der einen Seite sind da die Nutzer, Ihr, die gerne eine Plattform, einen Ort im Internet hätten, wo sie das gesamte Spektrum der Kanuausrüstung durchstöbern und erwerben können. Gleichzeitig könnt Ihr Neuwaren von Gebrauchtwaren getrennt betrachten und durchsuchen. Damit bleibt die Kanubox der Gebrauchtmarkt den man kennt. Das ist mindestens mal unser eigenes Interesse. Händler können Euch ihr Angebot zugänglich machen und das an einem zentralen Ort, der ohnehin bereits zentral in der Deutschen Kanuszene ist.

Neuwaren integriert in die Kanubox

Auf der Startseite werden Neuwaren präsentiert. Bald auch beruhend auf Euren individuellen Interessen. In den Kategorien werden passende Neuwaren angezeigt. Ebenso in den Annoncen selbst. Da finden wir bereits möglichst ähnliche Annoncen und Produkte.

Sofort vergleichen, ist das jetzt ein Schnäppchen oder doch eher nicht? (Beispiel Predator Lee) Zugegeben, es funktioniert nicht immer perfekt, aber meistens. Und dann auch gleich mit drei/vier Klicks kaufen zu können, ist das vollendete Shoppingerlebnis.

Ebenso in der Suche. Dort können Gebrauchtwaren und Neuwaren direkt miteinander verglichen werden. Probiert es aus! Nehmt das Stichwort »Paddeljacke« oder »Schwimmweste« beispielsweise.

Woher kommen die Neuwaren in der Kanubox

Machen wir jetzt auf Einzelhandel? Nein, wir verkaufen unsere Plopps. Fachhändler sind andere. Und das sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Bereits vier lokale spezialisierte Fachhändler bieten derzeit ein sehr großes Sortiment in der Kanubox an – und es wächst! Rennsport, Wildwasser und Seekajak ist bereits vertreten. Bereits über 70 Produkte und Produktvariationen. Hiko, Peak UK, Artistic, Sandiline, Camaro, Kajner, Kober und, und, und.

Durchdachte und intuitive Bedienung
Der Kauf von Neuware ist unfassbar einfach. Gewohnt den Warenkorb füllen. Sofort sind alle Kosten transparent dargestellt. Mit einem Klick geht’s zur Kasse, keine Registrierung nötig, Zahlungsdaten eingeben und bequem zahlen via Rechnung, Paypal oder Vorkasse. Über den Versandstatus wird umgehend informiert.

Sicher ist nicht selbstverständlich
Bei uns schon. Kleineren Händler online fehlt meist das technische Know-How für eine verschlüsselte Übertragung. Hier in der Kanubox übertragen wir Eure persönlichen Daten, Rechnungsdaten, die Bestellung als solches, Paypal und auch Kreditkartendaten strikt verschlüsselt (SSL) und speichern sie in einem sicheren Datencenter in der Schweiz.

Fazit
Die neue Kanubox ist zu dem Ort geworden, an dem Ihr intuitiv und praktisch eine vielfältige Auswahl an Gebraucht- und Neuware durchstöbern, Kosten transparent einsehen und einfach, komfortabel und sicher kaufen könnt. In diesem Sinne: Find it in the box!