Alles hier: Neuwaren und Gebrauchtes

real-macbook-cafe-cart

Ihr habt es gefordert, wir setzen es um. Seit langem erreichen mich Mails, ob wir auch Neuwaren verkaufen. Händler wollen Euch schon lange ihre Waren in der Kanubox anbieten. Ich stand und stehe auf dem Standpunkt, dass Neuwaren, wie auf anderen Plattformen auch, das Gebrauchtangebot verdrängen. Man kennt das aus anderen Börsen.

„Find it in the box” — so der Slogan seit 9 Jahren. Jetzt also auch Neuware.

Wir haben einen Weg gefunden alle glücklich zu machen. Auf der einen Seite sind da die Nutzer, Ihr, die gerne eine Plattform, einen Ort im Internet hätten, wo sie das gesamte Spektrum der Kanuausrüstung durchstöbern und erwerben können. Gleichzeitig könnt Ihr Neuwaren von Gebrauchtwaren getrennt betrachten und durchsuchen. Damit bleibt die Kanubox der Gebrauchtmarkt den man kennt. Das ist mindestens mal unser eigenes Interesse. Händler können Euch ihr Angebot zugänglich machen und das an einem zentralen Ort, der ohnehin bereits zentral in der Deutschen Kanuszene ist.

Neuwaren integriert in die Kanubox

Auf der Startseite werden Neuwaren präsentiert. Bald auch beruhend auf Euren individuellen Interessen. In den Kategorien werden passende Neuwaren angezeigt. Ebenso in den Annoncen selbst. Da finden wir bereits möglichst ähnliche Annoncen und Produkte.

Sofort vergleichen, ist das jetzt ein Schnäppchen oder doch eher nicht? (Beispiel Predator Lee) Zugegeben, es funktioniert nicht immer perfekt, aber meistens. Und dann auch gleich mit drei/vier Klicks kaufen zu können, ist das vollendete Shoppingerlebnis.

Ebenso in der Suche. Dort können Gebrauchtwaren und Neuwaren direkt miteinander verglichen werden. Probiert es aus! Nehmt das Stichwort »Paddeljacke« oder »Schwimmweste« beispielsweise.

Woher kommen die Neuwaren in der Kanubox

Machen wir jetzt auf Einzelhandel? Nein, wir verkaufen unsere Plopps. Fachhändler sind andere. Und das sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Bereits vier lokale spezialisierte Fachhändler bieten derzeit ein sehr großes Sortiment in der Kanubox an – und es wächst! Rennsport, Wildwasser und Seekajak ist bereits vertreten. Bereits über 70 Produkte und Produktvariationen. Hiko, Peak UK, Artistic, Sandiline, Camaro, Kajner, Kober und, und, und.

Durchdachte und intuitive Bedienung
Der Kauf von Neuware ist unfassbar einfach. Gewohnt den Warenkorb füllen. Sofort sind alle Kosten transparent dargestellt. Mit einem Klick geht’s zur Kasse, keine Registrierung nötig, Zahlungsdaten eingeben und bequem zahlen via Rechnung, Paypal oder Vorkasse. Über den Versandstatus wird umgehend informiert.

Sicher ist nicht selbstverständlich
Bei uns schon. Kleineren Händler online fehlt meist das technische Know-How für eine verschlüsselte Übertragung. Hier in der Kanubox übertragen wir Eure persönlichen Daten, Rechnungsdaten, die Bestellung als solches, Paypal und auch Kreditkartendaten strikt verschlüsselt (SSL) und speichern sie in einem sicheren Datencenter in der Schweiz.

Fazit
Die neue Kanubox ist zu dem Ort geworden, an dem Ihr intuitiv und praktisch eine vielfältige Auswahl an Gebraucht- und Neuware durchstöbern, Kosten transparent einsehen und einfach, komfortabel und sicher kaufen könnt. In diesem Sinne: Find it in the box!

Werbeanzeigen

Plopp: Jetzt vorbestellbar


Plopp ist jetzt vorbestellbar! Ich freue mich riesig, endlich den Verkaufsstart bekannt zu geben: Ab dem 31. März 2014 können wir Plopp, den handgefertigten, schwimmenden Schlüsselanhänger aus Designstoffen in seinen drei Ausführungen der aktuellen Kollektion liefern. Wir können letztlich sogar einen extrem guten Preis anbieten: €16,95. Das beste: Zur Produkteinführung verzichten wir auf unseren Gewinn und verschenken ganze 2€ an jeden Käufer! Statt €16,95 momentan nur €14,95! Also am besten bestellt ihr jetzt schon vor! In der Kanubox Corner nehmen wir gerne Eure Bestellungen an!

Händler richten größere Bestellungen bitte an retailer@kehrwasser.com.

Viele Grüße, euer Kevin

Ziehung der Weihnachtsverlosung

Ich wünsche euch einen wunderschönen 17. Dezember. 7 von euch insgesamt 17 Teilnehmern (16 im Blog + 1 Newsletter) kommen schon jetzt zu einem Plopp. Alle anderen müssen bis Frühjahr 2014 Geduld haben.

Technische Probleme haben es etwas später als Acht werden lassen. Eigentlich gibt es ein schönes Video, das die Ziehung dramaturgisch anspruchsvoller gestaltet hätte, doch das wehrt sich leider gegen seine Veröffentlichung. So muss ein Foto vom Ergebnis der Ziehung genügen. Das Video werde ich nachreichen.

Gewonnen haben also

P1018681

Hier nochmal in Klarschrift:

Fabian Probst, Heike Degen, Hauke, Christoph, Simone Vouß, Nils, Dirk Schaefner.

Natürlich bekommen alle die Info auch per Mail.

Alle, die heute nicht zu den Glücklichen zählen, tragen sich bitte hier für den Newsletter ein. Dann benachrichtigen wir euch, wenn es Plopp zu kaufen gibt.

Ich wünsche euch weiterhin eine frohe Weihnachtszeit und hoffe, dass die Post euch noch pünktlich zum Heiligen Abend  euren Plopp bringt.

Viele Grüße, Kevin

Heimische Handarbeit: So entsteht ein Plopp

Ein Plopp entsteht: Der schwimmende Schlüsselanhänger

Gestern war ich bei Lilli. Zur Erinnerung: Lilli ist die wunderbare Näherin, die sich bereit erklärt hat, unsere Plopps zu fertigen. Bemerkenswert, wie sie aus einem Haufen Stoff die wunderschönsten schwimmenden Schlüsselanhänger fertigt. Ein intuitiver Schnitt hier, ein gezielter Stich dort und nach gefühlten 44 routinierten Handgriffen erblickt ein neuer Plopp die Welt. So stellt man sich die heimische Handwerkskunst vor. Auf unserer Facebookseite findet ihr ein Fotoalbum mit weiteren Eindrücken aus Lillis Werkstatt.

Heute stand die dritte Version auf der Agenda. In Rot, Orange und Blau, wie das Foto oben im Hintergrund zeigt. Und auch dieser Plopp sieht wieder hervorragend aus. Meine Aufgabe ist nun, ihn wie die anderen auf ihre Schwimmeigenschaften zu prüfen. Hält der Plopp drei übliche Haustürschlüssel bzw. einen dicken, alten Zimmerschlüssel? Übersteht er Turbulenzen? Es wird mir ein Vergnügen sein.

Ich will alles noch ausgiebig testen um euch garantieren zu können: Eure Schlüssel werden nie wieder auf dem Grund irgendeines Gewässers enden, solange ein Plopp an ihnen hängt. Wann es die Plopps zu kaufen geben wird, ist deshalb noch nicht klar. Auf jeden Fall 2014, leider nicht früher aber auf keinen Fall später.

Schon jetzt einen Plopp bekommen

Wer schon jetzt einen der Prototypen haben möchte, dem würde ich zu Weihnachten gerne einen Plopp schenken. Leider, leider kann ich das nicht für jeden machen, also verlose ich die 7 Plopps ab jetzt bis zum 17. Dezember. Wie ihr mitmachen könnt, erfahrt ihr auf der Seite zur Weihnachtsverlosung. Viel Glück wünsche ich euch.

Wer informiert werden will, wann der Plopp offiziell zu kaufen ist, der trägt sich in den Plopp-Newsletter ein. Dort erhaltet ihr Infos zur Entwicklung von Plopp. Ausschließlich dazu. Keine sonstigen Themen, keine Werbung und wir geben eure Mailadresse auch nicht an irgendwen weiter.

Der Schlüsselanhänger schwimmt

produktfoto-plopp-schwimmender-schlüsselanhänger

Er schwimmt! Ich hatte ja von meinem Missgeschickt erzählt, bei dem ich meinen Schlüssel im See versenkte. Der erste Versuch, einen Schlüsselanhänger zu nähen, der genausp gut schwimmt, wie er aussieht, ist ja leider nicht geglückt. Mit leichterem Stoff und mehr Volumen schwimmt der Schlüsselanhänger nun wie eine Boje. Gut die Hälfte der circa neun Zentimeter ragt gut Sichtbar aus dem Wasser. Sogar auf fließendem Gewässer. Ausserdem sieht er meiner Meinung nach richtig gut aus. Eine schöne Textilie aus echter Handarbeit, die nicht jeder hat.

Ich nenne das Ding „Plopp“ und spreche zurzeit mit Lilly, einer Näherin hier im Ort, um mal 60 Plopps von ihr nähen zu lassen. Lilly ist ausgebildete Näherin und hat sich mit ihrer urigen Näherei „Nähwerk“ hier bei mir in Konstanz selbstständig gemacht. Die sogenannten  Prototypen, werde ich im Laufe der Zeit hier im Blog an Euch verschenken und die 60 produzierten Plopps könnt Ihr dann in der Kanubox Corner unter kanubox.de/shop bestellen. Ideal als Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenk, oder?

In der Abbildung oben seht Ihr den aktuellen Prototyp. Blau und Grau ist selbstredend nicht die sinnvollste Farbkombination, wenn es um die Auffindbarkeit in einem Fluss geht. Der Sinn dieser Version ist, den Hemdstoff zu testen und mit dem Leinenmaterial der vorherigen Version zu vergleichen. Ergebnis: Der Hemdstoff ist deutlich besser. Fühlt sich geschmeidiger an und trocknet schneller.

Als Nächstes geht es darum, erstens zu testen wie viele Schlüssel Plopp maximal an der Wasseroberfläche halten kann. Bisher habe ich nur einen probiert. Zweitens müssen noch die Stoffe gefunden werden. Sie müssen eine leichte Signalwirkung haben, aus Hemdstoff und in der EU gewebt worden sein. Gute Stoffe habe ich bereits gefunden, suche aber noch ein wenig weiter und werde die Auswahl dann hier im Blog zur Diskussion stellen. Aus je einem Stoff wird Lilly 20 Plopps fertigen, also wird es drei Varianten von Plopps geben.

Was haltet Ihr davon? Habt Ihr Farb- oder Mustervorschläge? Wie immer sind Eure Kommentare willkommen.

Betrüger: Warum es eine neue Kanubox geben wird

Ich nenne ihn einfach mal Kovac und entschuldige mich auch sofort bei allen unbescholtenen Menschen namens Kovac. Kovac steht für das Ende der Überzeugung, dass die Kanubox (und Internetseiten im Allgemeinen) ohne viel Registrierungsgedöns auskommen. Die Kanubox sollte das beweisen. Nur an den Stellen, nämlich beim Inserieren, wo ein Benutzerkonto unumgänglich ist, sollte die Kanubox die nötigsten Daten vom Mitglied verlangen. Email, Benutzername und Passwort als Pflichtfelder, so dachte ich, würden ausreichen. Alles Weitere solle den Nutzern freigestellt werden. So wenig Einmischung in das Usergeschehen wie möglich einerseits, mehr Kontrolle andererseits stand meiner Meinung gegenüber. Und so sollte Kovac mich also in meiner Beweisführung widerlegen und mich meiner Naivität strafen.

Es ist eben doch, wie der Philosoph Thomas Hobbes die Freiheit beschrieb: Der Mensch ist des Menschen Wolf. Kovac, wie er sich aktuell nennt und ganz sicher auch nicht der Einzige ist, ist der Wolf, der die Offenheit unseres kleinen Flohmarktes ausnutzt um sich durch Betrügereien an unserem Sicherheitsgefühl zu bereichern.

Die Masche ist bekannt und auf wohl allen Tausch- und Handelsplattformen im Netz eine Plage: Der Scheckbetrüger und vermeintliche Käufer schickt einen vermeintlich aus Versehen zu hoch ausgestellten Check an den Verkäufer mit der Bitte, ihm die Differenz zurück zu überweisen. Der Scheck von Kovac aber, ist nicht gedeckt oder wird je nach dem nachträglich von ihm gesperrt.

Kovac ist, auch wenn ich mich wiederhole, nur der Name der Hybris, die viele Köpfe hat. Schlägt man einen ab, also sperrt man seinen Account und seine Mailadresse, so wachsen 7 Köpfe nach. Soll heißen: Am Namen und an der Mailadresse ist Kovac nicht zu identifizieren und schon gar nicht, wenn er anonym auf Annoncen antwortet.

Eine neue Kanubox

Eine neue Kanubox muss also her, die Werkzeuge bereithält um Kovac das Betrügerleben so schwer wie möglich zu machen. Solche Werkzeuge werden als Beispiel verifizierte Benutzerkonten, ein Bewertungssystem und die Zahlungsmöglichkeit mittels Paypal sein. Des Weiteren wird es leider nicht mehr möglich sein, dass Nichtmitglieder auf Annoncen reagieren können. Auch wird es die Möglichkeit geben, durch mehr Details zur eigenen Person, wie Benutzerfoto und Standort, die eigene Vertrauenswürdigkeit zu erhöhen.

Es wird natürlich auch Anpassungen im Look and Feel geben, doch dazu möchte ich noch nicht zuviel verraten. Es wird großartig! Ich kann nur versprechen, dass wir allergrößte Vorsicht walten lassen werden, um den Flohmarktcharme der Kanubox nicht zu zerstören.

Der neue Shop

Es wird noch etwas dauern, wohl bis Weihnachten, oder sogar den gesamten Winter, bis eine Betaversion der neuen Kanubox in den Test gehen kann. Bis dahin wollen wir Euch unseren Shop vorstellen. Nächste Woche werden wir ihn unter http://www.kanubox.de/shop eröffnen. Separat werden wir Euch dort von verschiedenen Händlern Neuwaren anbieten, die das Gebrauchtspektrum der Kanubox ergänzen. Händler können sich bei uns melden – z.B. mit Sonderangeboten oder besonderen Produkten (info@kanubox.de). Falls wir finden, dass sie ein Zugewinn für Euch, die Mitglieder der Kanubox sind, dann werden wir sie in unserem neuen Shop anbieten. Es wird in der ersten Zeit 5% Rabatt auf alles geben. Für’s Erste ist Martin Kaltenbach aus München unser Partner, der Euch viele tolle, ausgewählte Produkte in unserem Shop anbieten wird.

Kanubox Corner Kanushop

Wer nichts verpassen will, folgt uns bei Facebook oder abonniert unseren Newsletter (rechts in der Seitenleiste).