Sonntagslink: Stinkende Naturfreunde und Olympia

Foto: Michael Panse

Foto: Michael Panse (Flickr)

Wenn mir hier in Konstanz langweilig wird, dann nehm‘ ich mir ein Boot und paddle raus. Es ist so ein unglaubliches Idyll. Das Ried, die süßen kleinen schweizer Fachwerkhäuser am Ufer und kurz vor’m Horizont die Insel Reichenau. Das Wasser ist so klar, dass man den Enten beim Algenzupfen auf dem Grund zugucken kann. Doch dann dieser fiese Gestank der Motorboote. Aneinandergereiht wie an einer Schnur dampfen sie über den Seerhein und stinken dabei wie ein alter Skoda ohne Katalysator. Auch der „Naturschutzverein“ besitzt so eine CO2-Schleuder. Kein Witz. Dann denkt man an den Rhein wie er bei Köln und Düsseldorf aussieht. Wieso er dort so aussieht, fragt man sich nicht mehr, wann immer Konstanz sich rühmt nur 10% seiner Abwässer in den Rhein zu kippen.

Auf der Suche nach den CO2 Werten von Motorbooten, befürchtete einer dieser Besitzer im Scherz, die Politik käme Bald auf die Idee, eine Motobootsteuer zu erheben. Warum eigentlich nicht? Niemand muss mit seinem Motorboot zur Arbeit fahren, seine Kinder vom Kindergarten abholen oder für seine schwangere Frau Gurken und Schokolade im Penny’s kaufen. Es ist reines Vergnügen, das die globale Erwärmung anheizt und so uns alle angeht. Ganz nebenbei: Sunnyboys Abgasaparillo ist prädestiniert für Solartechniken, Elektroantriebe oder wenigstens Hybridtechnologien. Sicher lässt sich bei Motorbooten nicht soviel Treibhausgas einsparen wie bei unseren Brumbrums, aber dass sich das nicht lohnt kann mir auch keiner erzählen.

Sonntagslink: Behörde verbannt Solarboot von der Alster.

Die Olympiade gehört wohl eher zu den naturfreundlichen Veranstaltungen – wenn man an die Formel1 denkt. Gerade uns Jasmin Schornberg hat wohl höchstens mit ihrem iPod CO2 emittiert. Verspätete herzliche Glückwünsche für den verdienten fünften Platz bei der Olympiade. Jasmin ist übrigens auch im Netz recht aktiv. Sie ist weniger auf Facebook dafür mehr auf Twitter unterwegs. Sie hat einen eigenen Blog in den sie hoffentlich auch nach London noch e bisle was neischreibt. Zum Beispiel wie sie sich auf die olympischen Spiele 2016 vorbereitet.

Sonntagslink: Urlaub in London.

Und Gold gibt’s auch noch! Das ist keine Neuigkeit. Herzliche Glückwünsche auch für Kretschmer, Kuschela, Weber, Dietze und Brendel. Die deutsche Medaillenjammerei sollte mit unseren Kanuten wohl ein Ende gefunden haben. So ziemlich ohne DOSB. Kanutube zeigt den 500m Lauf im K2 von Franziska Weber und Tina Dietze.

Sonntagslink: Kanutube

Apropos Kanutube: Live wird dort gerade die Deutsche Jugend und Junioren Meisterschaft (Slalom) übertragen.

Sonntagslink

Advertisements

Kommentieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s